Gemeinde Isenbüttel

  • 0.jpg
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg

Hunde bitte anleinen!

In der Zeit vom 1.4.-15.7.2013 gilt wieder die Anleinpflicht für Hunde im Wald und in der freien Landschaft. Sinn dieser Vorschrift ist es, Gefährdungen und Störungen von Eltern- und Jungtieren durch freilaufende Hunde zu unterbinden. Leider führen die Störungen des Wildes, insbesondere das Hetzen durch Hunde, häufig zu Tiertragödien, von denen der Hundebesitzer, der sein Tier frei umherlaufen lässt, manchmal gar nichts merkt. Deshalb leinen Sie Ihren Hund außerhalb des Ortes bitte an.

Ein neuer Kunstrasenplatz in Isenbüttel

Mit einem 1400 Quadratmeter großen Kunstrasenplatz will der MTV Isenbüttel die bestehenden Rasenflächen gerade in den Wintermonaten schonen. Dadurch erhöhen sich die Trainingsmöglichkeiten der Fußballer, da die Gefahren von schlechter Witterung auf die Bodenbeschaffenheit minimiert werden. Auch die Beleuchtung wurde ausgetauscht: statt den vier 2500 Wattstrahlern werden nun energiesparende LED-Strahler eingesetzt. Ein Manko hat die neue Sportfläche leider: mittendrin steht noch vom vorherigen Tennisplatz ein 5 Meter hoher Flutlichtmast, der zum Schutz der Spieler dick gepolstert wurde.

Die Landjugend hat ein neues Heim

Die Landjugend Isenbüttel zieht um: Die Alte Feuerwehr, momentan als Jugendtreff und Sportgeräte-Unterstand genutzt, wird das neue Zuhause sein. Ab sofort werden schon die Donnerstags-Treffen im Obergeschoss stattfinden. Die Gerätschaften im Erdgeschoss, wie zum Beispiel Kajaks und Drachenboote, finden eine neue Heimat auf dem Schulgelände, sobald ein neuer Unterstand errichtet wurde. Anschließend kann das Erdgeschoss als Lagerraum für Utensilien zur Ausrichtung der Landjugend-Feste genutzt werden. Auch die Landfrauen planen eventuell künftig dort ihre Treffen abzuhalten.

VW expandiert in Isenbüttel

Bisher wurde in Isenbüttel an Brennstoffzellen als Zukunftstechnologie geforscht, koordiniert und getestet. Ab 2015 werden im Gewerbegebiet Moorstraße-Ost mit 200 Beschäftigten nun auch Hinterachsen, Vorderachsen und Cornermodule zur Belieferung des Wolfsburger VW-Werks montiert. Grund der Expansion ist nach VW-Sprecher Kolja Bode, dass das Braunschweiger Werk seine räumlichen Volumengrenzen erreicht hat und deswegen ein Teil der Achsfertigung nach Isenbüttel verlagert wird. Außerdem lassen sich durch die ideale Verkehrsanbindung Transportzeiten verkürzen.

Suchen

Schriftgröße

Veranstaltungen

25. Sep. 2019, 00:00
Preisschießen des BSC
26. Sep. 2019, 00:00
Preisschießen des BSC
27. Sep. 2019, 00:00
Preisschießen des BSC
28. Sep. 2019, 00:00
Preisschießen des BSC
29. Sep. 2019, 00:00
Preisschießen des BSC